Regelmäßige Ausstellungen, experimentelle Projekte, 
soziales Engagement, Einblicke in den Alltag - nehmen Sie teil an unserem vielfältigen Kunstleben.

Eine Bibliothek unter Palmen...

Peter Palme Bibliothek

Die ersten Leser am Tag der Eröffnung.

Peter Palme Bibliothek

Schmökern im gemütlichen Liegestuhl. Im Hintergrund begrüßt Ulrike Palme (rechts), die Stifterin der Sammlung, Gäste zur offiziellen Eröffnung.

Der kunstwissenschaftliche Nachlass von Dr. Peter Palme erhält Einzug in die FRIEDA 23. Damit bekommt Rostock eine neue eigenständige Präsenzbibliothek zur Kunst- und Kulturgeschichte. Und das in ungewohnter Atmosphäre: Eine Bibliothek unter Palmen, die mit Liegestühlen zum Schmökern und Verweilen mit karibischer Laune einlädt.

Am 18.09.2015 hat die Kunst.Schule.Rostock ihre neue Bibliothek am Standort FRIEDA 23 eröffnet. Nun wird sie jeden Freitag von 14 bis 18 Uhr geöffnet und ist damit jedem frei zugänglich.

Die 2.500 Bände starke Sammlung von Dr. Peter Palme (1931-2014) wurde nach seinem Tode durch seine Tochter Ulrike Palme an die Kunst.Schule.Rostock gestiftet. Die Sammlung enthält fachliche Nachschlagewerke, Einführungs- und Überblicksdarstellungen sowie Werke zu Epochen, Richtungen und Motiven. Auch Monografien und Werke mit regionalem Bezug zu Mecklenburg-Vorpommern befinden sich darunter. 

Als Präsenzbibliothek bietet die Peter Palme Bibliothek jedem die Chance, sich kulturwissenschaftlich weiterzubilden.

Teilnehmer der Kunst.Schule.Rostock erhalten darüber hinaus die Möglichkeit, mit ihrem Teilnehmerausweis Werke temporär zu entleihen.

„Außerdem wollen wir die Kunstbibliothek digital erschließen“, verrät Annette Winter, die Leiterin der Kunst.Schule.Rostock. Sie hält den Standort in der FRIEDA 23 als ein offenes Kunst- und Medienzentrum für die Sammlung ideal, sie soll aber auch außerhalb der Stadt für jeden ersichtlich sein: „Der Buchbestand wird per Online-Katalog digitalisiert und anschließend auf der Webseite der Kunst.Schule.Rostock veröffentlicht.“ Den Link dazu sowie digitaler Zugang zur Sammlung werden Sie dann auf dieser Seite finden.


Schon zu Lebzeiten hat sich der Kunsthistoriker Dr. Peter Palme einen ehrenhaften Namen im Interesse der Kunst und Kultur für Stadt und Region gemacht. Mit der namensgebenden Bibliothek möchte die Kunst.Schule.Rostock nun sein Werk nachhaltig würdigen sowie seinen Namen als Kulturphilanthropen in Erinnerung behalten.