Art Is Human – Das Flüchtlingshilfsprojekt

Art is human

ART IS HUMAN

Freie Kursplätze an der Kunst.Schule.Rostock zu vergeben

Auch für 2018 hat der Kommunale Präventionsrat der Hansestadt Rostock den Antrag der Kunst.Schule.Rostock bewilligt, Menschen mit Fluchterfahrung gesondert für Kunst- und Kreativkurse zu fördern, um diese stärker in unsere Gesellschaft zu integrieren. Das bedeutet, dass wir ab sofort Teilnehmerplätze in unseren Kursen vergeben können, ohne sie mit Teilnahmegebühren oder Materialkosten zu belasten. Der kommunale Präventionsrat hat dabei die entstehenden Materialkosten getragen, die Kunst.Schule.Rostock die Kosten für die zur Verfügung gestellten Plätze.

Ziel des Projektes ART IS HUMAN ist, kreativ und fantasievoll mit all jenen Teilnehmern zu arbeiten, die Fluchterfahrung haben, und ihnen darüber die Chance zu geben, Erlebtes mit den Mitteln der künstlerischen Tätigkeit zu verarbeiten. Das Projekt bietet einen bedeutenden Mehrwert an Integration durch die direkte Teilnahme in Kursen mit unseren regulär angemeldeten Teilnehmern.  Das Projekt versteht sich nicht als Traumatherapie-Maßnahme, es besitzt vornehmlich sozialen, integrativen Charakter und ermöglicht den Teilnehmenden unbeschwerte kreative Momente.

Voraussetzungen für die Teilnahme ist – neben der erlebten Fluchterfahrung – eine kurze Mitteilung zur Motivation (formlos) mit der Angabe, an welchem Kurs der/die Teilnehmende interessiert ist. Diese Mitteilungen sind per E-Mail an zu senden.

Für nähere Infos zu unseren Kursen

... für Kinder
... für Jugendliche
... für Erwachsene bitte auf den entsprechenden Link klicken.

 

Art is Human Übersetzung 2018

Kunst.Schule.Rostock
FRIEDA 23
Friedrichstraße 23
18057 Rostock

E-Mail:  

Telefon: 0381-36 76 78 80