Regelmäßige Ausstellungen, experimentelle Projekte, 
soziales Engagement, Einblicke in den Alltag - nehmen Sie teil an unserem vielfältigen Kunstleben.

» EINWORTPHRASEN « Abschlussausstellung des Vorstudiums

Dankeschön Vorstudenten 2016/17

Dankeschön Brief Vorstudenten 2016/17

» EINWORTPHRASEN «

Abschlussausstellung des Vorstudiums

Eindrucksvoll: Mit der Abschlussausstellung des Vorstudiums EINWORTPHRASEN präsentierten unsere Vorstudenten, unter künstlerischer Anleitung des Kunstpreisträgers Tim Kellner, ausgewählte Arbeiten. Damit blicken wir gemeinsam auf ein intensives, aufregendes und schöpferisches Studienjahr zurück. 

Parallel zur Ausstellungseröffnung beglückwünschte Inga-Lena Vöpel, Leiterin der Kunst.Schule.Rostock, zum erfolgreichen Studienabschluss und überreichte den Nachwuchskünstlern die Zertifikate über das Vorstudium 2016/17.

 

Über das Vorstudium
Insbesondere Fach- und Hochschulen der Studienrichtungen Bildende Kunst, Design oder Architektur setzen spezielle Eignungsprüfungen für einen Studienplatz voraus, die eine intensive Vorbereitung erfordern. Das Vorstudium der Kunst.Schule.Rostock ordnet sich unmittelbar vor das eigentliche Studium ein. Mithilfe dieser vertiefenden Qualifizierung, einer individuellen Förderung und einem übergreifenden Netzwerk bereitet das Vorstudium junge Kreative auf die Zulassung an künstlerischen Hoch- bzw. Fachhochschulen vor. Schwerpunkt der achtmonatigen Befähigung liegt in der Förderung der technischen und stilistischen Fertigkeiten. Damit steigen die Chancen auf einen der begehrten Studienplätze staatlicher Hochschulen erheblich.Studieninteressierte können an den Bewerbertagen Ateliers und Werkstätten kennenlernen und mit den Dozenten ins Gespräch kommen. Auch mitgebrachte Arbeiten können dort besprochen werden. 

Im Herbst 2017 startet übrigens das nächste Studienjahr. Wer mehr über das künstlerische Vorstudium, unsere Ateliers und Werkstätten erfahren und mit unseren Dozenten ins Gespräch kommen möchte, ist herzlich zu unseren Bewerbertagen eingeladen. Auch mitgebrachte Arbeiten können dort besprochen werden. Hier geht‘s zur Anmeldung für die Bewerbertage am 06. und 24. Juni: http://bit.ly/2lBiuJN.