Jedes Blatt, das neu bemalt wird, jeder Strich der gezeichnet wird, ist ein Wagnis und ein Experiment. 
Die Kunst.Schule.Rostock schafft dafür die Basis. 
„Kunst. Bildung. Experiment.“ ist unser Leitmotiv.

Friedas Atelier 2016/17. Die Stipendiaten-Ausstellung.

Friedas Atelier Werke

In Friedas Atelier herrscht aufgeregte Stimmung – in den letzten Zügen ihres Stipendiums bereiten die Künstler ihre Abschlussausstellung vor, um die künstlerischen Ergebnisse des vergangenen Jahres der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Friedas Atelier wurde 2015 gemeinsam von der Kunst.Schule.Rostock, der Gesellschaft für Gesundheit und Pädagogik Rostock mbh (GGP) und der Fantasia AG ins Leben gerufen. Basierend auf einem Stipendium arbeiten während eines Jahrgangs mehrere Künstler in der inklusiven Ateliergemeinschaft zusammen. Das Projekt richtet sich an Menschen mit und ohne Behinderungen und schafft einen offenen Raum für künstlerische Weiterentwicklung und Austausch untereinander.

Seit Oktober 2016 arbeiten zehn Künstler in den Räumlichkeiten der Kunst.Schule.Rostock zusammen. Jede Woche trifft sich die inklusive Ateliergemeinschaft um gemeinsam kreativ zu sein und sich gegenseitig zu inspirieren. Dabei entstanden im Atelier wie auch bei speziellen Workshops zur analogen Fotografie, Aquarellmalerei und Freiluftmalerei zahlreiche Werke, die bereits in mehreren Ausstellungen gezeigt werden konnten. 
Zur feierlichen Verabschiedung der Stipendiaten wird es eine große Bandbreite an ausgewählten Werken unterschiedlichster Techniken der Grafik und Malerei zu sehen geben, die einen Eindruck des vergangenen Jahrgangs vermitteln. Gleichzeitig werden auch die Künstler des nächsten Stipendienjahrganges 2017/18 begrüßt werden. 

Interessierte sind herzlich eingeladen, die Vernissage zu besuchen. Neben einer kleinen Stärkung wird es die Möglichkeit geben, mit den Künstlern ins Gespräch zu kommen und einige Werke käuflich zu erwerben.


Ausstellungseröffnung:

21.09.2017  | 17:00 Uhr
„Butterblume“
Doberaner Straße 19
18057 Rostock

 



Über uns
Friedas Atelier setzt sich für die Anerkennung des kreativen Vermögens von Menschen mit und ohne Behinderung in der Öffentlichkeit ein, um so einen Beitrag zur Verwirklichung von Chancengleichheit und Gleichberechtigung zu leisten. Die selbstbestimmte und freie künstlerische Tätigkeit aller ist der Leitgedanke dieses Projektes. Weitere Infos zum Stipendium gibt es hier.

Möglich geworden ist die Fortsetzung dieses Projektes insbesondere mithilfe von Patenschaften und Spenden. Um Friedas Atelier auch weiterhin nachhaltig fortführen zu können, sind interessierte Paten jederzeit aufgerufen das inklusive Künstlerstipendium finanziell zu unterstützen. Pate kann übrigens jeder werden und so die Ateliergemeinschaft unterstützen.


Pressekontakt:
Nele Viktoria Hazod
Assistentin Friedas Atelier
Kunst.Schule.Rostock.
Friedrichstraße 23
18057 Rostock
friedasatelier@kunstschule-rostock.de
0381 36767880